Knoblauch: Rezepte

Ob Lammrücken, Kartoffelgratin oder Gulasch: Manche Gerichte kommen ohne Knoblauch einfach nicht aus.


Wer es sanft und duftig mag, kann zu jungem, violetten Knoblauch greifen. Einfach die gepellten Zehen in der Pfanne mit nicht zu viel Zucker karamellisieren. Dann mit Olivenöl unter frisch gestampftes Kartoffelpüree heben. Das kann ein simpler, hinreißender Genuss sein.

Versuchen Sie Knoblauch beim Käsefondue: Mit einer halbierten Zehe den Topf ausreiben. Dann wird der Käsegeschmack dezent flankiert.

Knoblauchsuppe

Korb mit Knoblauch
  • 50 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 EL Butter/Margarine
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 große Zwiebeln, gewürfelt
  • 1 EL frischer Thymian, gehackt
  • 6 Tassen klare Gemüsebrühe
  • Ein paar frische oder getrocknete Kräuter (Petersilie, Thymian, Lorbeer)
  • 3 Tassen altes Brot, gewürfelt
  • 1 Tasse Sauerrahm oder Reisrahm

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Knoblauchzehen schneiden und auf einem Stück Aluminiumfolie ausbreiten. Dann etwas Olivenöl dazugeben und den Knoblauch für eineinhalb Stunden braten. Dann für ein paar Minuten abkühlen lassen.
Zur gleichen Zeit 2 Esslöffel Olivenöl und etwas Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln hinzuzufügen und alles für 10 Minuten kochen. Wenn der Knoblauch gebraten ist, mit einer Gabel zerkleinern und in den Topf geben. Dann Kräuter und Gemüsebrühe hinzufügen.

Hitze allmählich reduzieren, Brot hinzufügen und 5 weitere Minuten kochen. Dann Suppe in einen Mixer geben. Danach die Mischung wieder in einen Topf geben und Rahm hinzufügen. Dann Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzugeben.

Vanillerostbraten (Österreich)

Der Vanillerostbraten ist ein klassisches Gericht der österreichischen und insbesondere der Wiener Küche.

Dünn plattierte, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch gewürzte Scheiben von Roastbeef einseitig mit Mehl bestäuben und anbraten.
Anschließend aus dem Bratensatz mit braunem Fond, Knoblauch und weiteren Gewürzen einen Saft herstellen. Diesen Saft anschließend mit Butterflocken zur Sauce machen, in der das Fleisch noch einmal butterweich gedünstet wird.

Schwarzer Knoblauch-Burger

  • 300 g Rinderhackfleisch für 4 Personen
  • 100 g Tatar
  • 6 Zehen vom schwarzen Knoblauch
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 TL Limettenöl
  • 4 Scheiben Manchego Käse
  • 4 EL Zwiebelchutney (karamellisierte Zwiebeln)
  • 4 Soft Burger Buns
  • ein wenig Salz und Pfeffer

Stelle aus schwarzem Knoblauch, Schnittlauch und Öl ein grobes Pesto her. Dann mit Hackfleisch, Tatar, Pfeffer und Salz vermengen und zu 4 ca. fingerdicken Patties formen. Die Patties im Kontaktgrill ca. 4 Minuten auf jeder Seite braten. Inzwischen die Brötchen aufschneiden und die Käsescheiben bereitlegen. Sobald die Patties fertig sind den Käse auf die Patties legen, bis dieser leicht geschmolzen ist. Dann die Patties auf Küchenpapier abfetten. Die Brötchen mit der aufgeschnittenen Seite nach unten kurz auf dem noch heißen Grill rösten. Die Brötchen mit den Patties belegen und das Chutney auf dem Käse verteilen.

Hier bestellen